Zur Idee

„Wenn ich mein Leben ändern würde, dann würde ich überlegen,
wie ich bisher gelebt habe. Und dann müsste ich selbstkritisch sein.“

Bärbel Bohley
Ansicht MEMORY-LAB in der Ulmer Herrenkellergasse

Willkommen im aktuellen Medienkunstprojekt und Blog von Wolfgang Moll.
Im MEMORY-LAB biete ich mit der Hörstation ein Forum zur Erweiterung der Erinnerungskultur an. Im Ambiente eines über 500 Jahre alten Ulmer Hauses finden im Werkstatt-Charakter Begegnungen, Recherchen und Workshops zur historisch-politischen Menschenrechtsbildung statt.

Innerhalb meines Startprojekts Von Wurzeln und Entwurzelungen widme ich mich der erlebten Geschichte aus der Perspektive der Nachkriegskindergeneration und deren Enkel. Als Zuhörender bin ich Narratär, also der, dem erzählt wird. Sie können sich einerseits beteiligen als Hörer von Erzähltem Anderer oder Sie schlüpfen mit Ihren Erinnerungen in die Rolle des Erzählers oder Erzählerin.